„Energieeffizientes Bauen“ ist bei Menschen mit dem Wunsch nach einem neuen Eigenheim ein brandaktuelles Thema. Effektive Gebäude, die Ressourcen schonend sind, unterliegen dabei wichtigen Standards. Dabei sind vor allem der Entwurf, die Planung und die Erstellung von hoher Priorität.

Sowohl ein energieeffizienter Neubau als auch eine Bausanierung mit Bezug auf Energie können als Projekte im Vordergrund stehen. Aber gerade in Deutschland ist bei Neuerungen an Gebäuden einiges zu beachten.

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 schreibt rechtliche Grundlagen für Wohngebäude, Bürogebäude und auch Betriebsgebäude vor.

Leitlinien zur Planung für Neubauten oder Baubestand sollten wie folgt beachtet werden:
 
  • Optimierung der thermischen Gebäudehülle
  • Auswahl von etablierter, effizienter Heizungs- und Anlagetechnik
  • Berücksichtigung des Einsatzes von erneuerbaren Energien

Ein großes Augenmerk haben bei solchen umfangreichen Projekten etwaige Bauschäden durch zeitgemäße Bau- und Anlagetechnik. Denn durch Kältebrücken und fehlerhafte Luftwechsel kann Kondenswasser entstehen, das für Schimmelbefall bekannt ist.

Daher ist es unbedingt zu empfehlen, Planungen ausschließlich mit Profis umzusetzen, die über das entsprechende Know-how an technischen und thermischen Baudetails verfügen.

Die KfW Bankengruppe unterstützt übrigens Baumaßnahmen, die modernste Energiestandards erfüllen, mit Fördermitteln und Sonderfinanzierungen.